News

PRESSEEINLADUNG
Die Organisator_innen des Wettbewerbs riefen Kinder, Jugendliche, junge Erwachsene aus Jugendeinrichtungen und weiterführenden Schulen sowie alle weiteren Interessierte auf, sich an der Ausschreibung und kreativen Auseinandersetzung mit dem Thema „Diskriminierung“ - und Strategien hiergegen, teilzunehmen. In diesem Jahr gibt es eine Vielzahl interessanter und beeindruckender Einsendungen, die von folgenden Juryteilnehmer_innen gesichtet wurden: Luisa Baeskow, SCHLAU e.V., Köln Noula Efthymiadou, Lehrerin am Nicolaus-August-Otto Berufskollegs in Köln-Deutz Jonas Hebborn, Schülersprecher des Johann-Gottfried-Herder Gymnasiums in Köln-Mülheim Monika Schultes, Jugendhilfeausschuss Ismeta Stojkovic, Projektleiterin "Amen Ushta" Rom e.V. Christian Strenger, Schülersprecher des Nicolaus-August-Otto Berufskollegs in Köln-Deutz Johanna Witkabel, Studentin Kutlu Yurtseven, Musiker und Pädagoge Die öffentliche Prämierung findet im Rahmen einer Abschlussveranstaltung statt, zu der wir Sie herzlich einladen! Zeit: Mittwoch, 31. Mai 2016, 11h – ca. 13.30h Zu einem Pressegespräch vor Beginn der Veranstaltung mit den OrganisatorInnen des Wettbewerbs laden wir sie um 10.00h ein: Ort: Aula des Johann-Gottfried-Herder-Gymnasiums in Köln, Kattowitzer Str. 52, 51065 Köln, Tel. Nr. 0221 969550 Folgendes Programm erwartet Sie: Begrüßung durch die Hausherrin Schuldirektorin Barbara Grota Musikalische Beiträge von Farah Rieli, Soulsängerin und Kutlu Yurtseven, Mitglied der Microphone Mafia und gleichzeitig Schirmherr des Wettbewerbs Präsentation von Beiträgen aus dem Wettbewerb „Dissen? - mit mir nicht!“ Preisverleihung der eingesandten Werke Musikalischer Ausklang Moderation: Sara Beit Said Zu gewinnen sind tolle Preise wie Reisen nach Berlin und Brüssel, Kino- und Theatergutscheine, Geldpreise sowie weitere attraktive Sachpreise..... Initiator_innen der Veranstaltung: AntiDiskriminierungsBüro (ADB) Köln/Öffentlichkeit gegen Gewalt e.V., Ilka Simon, Tel. 0221/96476300, ilka.simon@oegg.de Antidiskriminierungsbüro/Caritasverband für die Stadt Köln e.V., Kornelia Meder, Tel. 0221/98577137, Kornelia.Meder@caritas-koeln.de Bezirksjugendpflege Mülheim, Heinz-Jürgen Wojke, Tel. 0152 54 58 86 13, heinz-juergen.wojke@stadt-koeln.de Nicolaus-August-Otto-Berufskolleg „Schule ohne Rassismus – Schule mit Courage“, Christoph Wesemann, Tel. 0221/22191141 oder 0221/22191884, C.Wesemann@schulen-koeln.de Die Presseeinladung zum Herunterladen finden sie hier. Für Rückfragen und weitere Informationen wenden Sie sich bitte an Kornelia Meder, Antidiskriminierungsbüro des Caritasverbandes Köln, Tel. 0221 98577137, E-Mail: kornelia.meder@caritas-koeln.de Wir freuen uns, wenn Sie den Termin wahrnehmen können!

mehr lesen

Bitte melden Sie sich zum Kommentieren zuerst an:

Login Passwort

Benutzerkonto anlegen



Noch keine Kommentare für diesen Artikel!