Eure Heimat ist unser Albtraum – Rassismus geht alle etwas an

„Deutschland ist ein rassistisches Land, aber ich darf nicht ‚Rassismus‘ sagen, weil das Unbehagen auslöst. Was stört mich euer Unbehagen?" fragte Autor Enrico Ippolito während der Lesung aus der Anthologie Eure Heimat ist unser Albtraum am vergangenen Mittwoch im Dietrich-Keuning-Haus (DKH) das Publikum. Neben ihm waren die Autor*innen Hengameh Yaghoobifarah und Nadia Shehadeh im Rahmen der kulturell leben-Veranstaltungsreihe von DKH, Multikulturellem Forum und Planerladen zu Gast und brachten auf den Punkt, worum es ihnen mit ihrem Manifest gegen ein völkisch verklärtes Konzept von Heimat geht: Die hier geschilderten Erfahrungen von Unterdrückung, Ausgrenzung und Rassismus gehen alle etwas an. ...

mehr lesen